Bahnhof Bad Godesberg - Stadt verschleppt Radstation

Vor fünf Jahren (17.09.2015; DS-Nr.:1511906) beauftragte der Rat die Verwaltung am Bahnhof Bad Godesberg eine Radstation zu planen. In ihrer Sitzung am 06.07.2016 (DS-Nr.: 1611988) beschloss dann die BV Bad Godesberg einstimmig, ein automatisches Fahrradparkhaus am Bahnhof zu errichten. Favorisiert für den Standort war die Fläche rechts neben dem Bahnhof. Falls die DB AG diesem Platz nicht zustimmen würde, wurde vorsorglich als Alternative zu diesem Standort für das Fahrradparkhaus die Fläche hinter dem Bahnhofsgebäude neben den Bike&Ride-Anlagen auf dem Von-Groote-Platz festgelegt. 

Nachdem sich drei Jahre nichts tat, erklärte die Verwaltung, dass die DB nunmehr ihre Zustimmung zur Umnutzung der ehemaligen Klangstation an der Vorderseite des Bahnhofes Bad Godesberg

zu einer Radstation gegeben habe. Der Rat stimmte daraufhin in seiner Sitzung am 28.März 2019 der Umnutzung der ehemaligen Klangstation am Bahnhof Bad Godesberg zu einer Radstation mit 192 Radeinstellplätzen zu und beauftragte die Verwaltung mit der DB AG einen entsprechenden Mietvertrag abzuschließen, die Umbaupläne mit der DB AG abzustimmen, Fördermöglichkeiten für den Umbau zu akquirieren und den Betrieb der Radstation auszuschreiben. 

Wie die Anfrage der BBB-Fraktion (Vgl Anlage DS 200928 und 200928-1ST) kürzlich ergab, ist seither nur wenig geschehen. Weder konnte mit der DB ein Miet- und Pachtvertrag abgeschlossen werden noch die vorläufige Kostenschätzung (660.000 EUR) konkretisiert werden. Auch ein Zeit- und Kostenplan zur Umsetzung des Vorhabens liegt immer noch nicht vor. Was aus der Ausschreibung geworden ist und wer der Betreiber werden soll, war auch nicht zu erfahren. 

Dazu sagt BBB-Fraktionsvorsitzender Marcel Schmitt: „Wir hätten es begrüßt, wenn die Radstation mit dem jetzt endlich neu gestalteten Maternusplatz eröffnet worden wäre. Die Antworten auf unsere Anfrage zeigen aber, dass die Ansiedlung der Radstation von der Verwaltung ganz offenbar verschleppt worden ist. Wäre die für den Umstieg auf den ÖPNV wichtige Einrichtung mit dem gebotenen Nachdruck verfolgt worden, wäre sie längst in Betrieb.“

Die BBB-Fraktion wird die Angelegenheit mit der Antwort der Verwaltung vom 17.Juni 2020 nicht auf sich beruhen lassen und die Radstation in der kommenden Sitzung der Bezirksvertretung erneut thematisieren. 

Drucken

Suche im Archiv

Sie suchen ältere Pressemeldungen? Nutzen Sie einfach die Schnellsuche. Sie können hier nach Schlagworten suchen.

Bürozeiten

Montag-Freitag:           10:00 - 12:00 Uhr
Montag-Donnerstag: 14:00 - 16:00 Uhr

Eingang Rathausgasse 5-7,
Zimmer 2.08, 2. OG

So erreichen Sie uns

Altes Rathaus Am Markt 2

53111 Bonn

Telefon: 0228 / 77 54 45
Telefax: 0228 / 77 54 47