Bürgerversammlung im Petrusrankenhaus am 24. Mai 2016

BBB erwartet auch Aussagen zum Standort des Elisabethkrankenhauses

In absehbarer Zeit sollen die bereits als Gemeinschaftskrankenhaus wirtschaftenden Bonner Krankenhäuser St. Petrus und St. Elisabeth auch räumlich durch Erweiterung des Petruskrankenhauses zusammengelegt werden.

Nachdem der Planungsausschuss einen auf die Entwicklung reagierenden Antrag des BBB (vgl. DS 1610790) zum Planrecht am Standort des Elisabethkrankenhauses ablehnte und es nicht für nötig erachtete, die Bürger frühzeitig in die Planungen für das zur Umnutzung anstehende Areal einzubeziehen, hat die Bezirksvertretung Bonn am 19. April anders entschieden und auf Vorschlag des BBB beschlossen, dass in der anstehenden Bürgerversammlung zum Petruskrankenhaus auch die künftig beabsichtigte Verwendung des Standortes Elisabethkrankenhaus vorgestellt werden sollte (vgl. DS 1611054AA5).

BBB-Fraktionsvorsitzender Marcel Schmitt: „Wenn die Krankenhausgemeinschaft den Standort an der Prinz-Albert-Straße tatsächlich aufgeben will, haben die Bewohner der Südstadt ein Recht darauf, nicht nur näheres über deren Pläne, das Petruskrankenhaus auszubauen zu hören, sondern auch zu erfahren, was man dort mit dem Areal des Elisabethkrankenhauses vorhat. Für die Beurteilung, ob den Plänen zur massiven Erweiterung des Petruskrankenhauses zugestimmt werden kann oder nicht, macht es einen großen Unterschied, ob hier weiter eine ´gesundheits- oder gemeinbedarfsaffine´ Nutzung durch die Betreibergesellschaft geplant oder der Verkauf an einen Investor beabsichtigt ist. Die Beplanung eines so wichtigen urbanen Viertels darf die Stadt im Übrigen nicht schon wieder nur Dritten überlassen.“

Verwundert zeigt sich die BBB-Fraktion über den von der Stadt Bonn erstellten Bürgerbrief, der zwar zu einer Bürgerversammlung zur Vorstellung der Planungen auf dem Gelände des Petruskrankenhauses am 24. Mai einlädt, den Standort Elisabethkrankenhaus aber mit keinem Wort erwähnt.

„Ich gehe davon aus, dass auch die betroffenen Bürgerinnen und Bürger im Umfeld des Elisabethkrankenhauses den Bürgerbrief erhalten und Aussagen zur Zukunft des Elisabethkrankenhauses in der Veranstaltung getroffen werden. Andernfalls wäre dies eine Missachtung des Beschlusses der Bezirksvertretung Bonn“, so Schmitt weiter.

Drucken

Suche im Archiv

Sie suchen ältere Pressemeldungen? Nutzen Sie einfach die Schnellsuche. Sie können hier nach Schlagworten suchen.

Bürozeiten

Montag-Freitag:           10:00 - 12:00 Uhr
Montag-Donnerstag: 14:00 - 16:00 Uhr

Eingang Rathausgasse 5-7,
Zimmer 2.08, 2. OG

So erreichen Sie uns

Altes Rathaus Am Markt 2

53111 Bonn

Telefon: 0228 / 77 54 45
Telefax: 0228 / 77 54 47